Navigation

Exkursion des Lehrstuhls für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte 11.-13.6.2019

Exkursion: „Gedenkstätten zur Geschichte der Freiheitsbewegungen und zur Revolution von 1848/49 in Südwestdeutschland“

 

Als Begleitexkursion zum Hauptseminar „Die Revolution von 1848/49 in Bayern: Träger, Verlaufsebenen und Folgen im deutschen Kontext“ werden zentrale Gedenkstätten zur Geschichte der Freiheitsbewegungen und zur Revolution von 1848/49 in Südwestdeutschland besucht: Die Frankfurter Paulskirche als Ort, an dem die deutsche Nationalversammlung 1848/49 tagte, das Hambacher Schloß in der ehemals bayerischen Pfalz sowie die von dem ehemaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann initiierte Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte in Rastatt (Nordbaden), dem Ort, von dem die in Zuge der Reichsverfassungskampagne entstandene (dritte) Badische Revolution 1849 ihren Ausgang nahm. Hinzu kommt die Besichtigung des von König Ludwig I. errichteten Schlosses Ludwigshöhe bei Edenkoben in der Rheinpfalz. Die Unterbringung erfolgt voraussichtlich im Martin-Butzer-Haus in Bad Dürkheim.

Da noch einige Plätze frei sind, sind weitere Teilnehmer herzlich willkommen.

Verbindliche Anmeldung bitte bei: Frau Opielka, Lehrstuhl für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte, Kochstraße 4, Raum 4.021 (Anita.Opielka@fau.de)