Navigation

Gastvorträge im Rahmen des Kolloquiums „Globalisierung und Glokalisierung“

Im Juli finden im Rahmen des von Simone Derix und Hans-Ulrich Wiemer veranstalteten Kolloquiums „Globalisierung und Glokalisierung“ drei Gastvorträge statt. Die Vorträge beginnen jeweils um 18 Uhr c.t. in Raum PSG 00.4, Kochstraße 6, Erlangen.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

verschoben Arndt Brendecke (München)

Das erste Staatsarchiv Europas. Simancas als Ort des Wissens und Verschweigens

Der Vortrag wird verschoben und im kommenden Wintersemester nachgeholt

9. Juli Wolfram Drews (Münster)

Die globale Erweiterung von Wissenshorizonten im hohen Mittelalter

16. Juli Angelika Epple (Bielefeld)

Die Erfindung weißer Schönheit und der Kampf gegen schwarze Sklaverei. Alexander von Humboldts kubanische Rassevergleiche

23. Juli Hartmut Leppin (Frankfurt am Main)

Am anderen Ende der Seidenstraße. Globalgeschichte und das spätantike Rom