Navigation

Studium und Lehre

Exkursion (EX)

Hauptseminar (HS)

Oberseminar (OS)

Proseminar (PS)

Tutorium (TUT)

Vorlesung (VORL)

Der Lehrstuhl der Bayerischen und Fränkischen Landesgeschichte sieht es als wichtige Aufgabe an, nicht nur in Forschung sondern auch in Lehre bestmögliche Bedingungen zu schaffen. Aus diesem Grund gibt es neben den regulären Lehrveranstaltungen und der „großen“ Exkursion im Sommersemester auch kleine Tagesexkursionen beziehungsweise zusätzliche Lehrangebote, die in der Regel aus den Seminaren heraus erwachsen. Lerninhalte sollen vertieft aber vor allem erfahrbar gemacht werden.

Exkursion 2015: „Tore zur Stadt- und Landesgeschichte: Wien – Krakau – Prag“:

Referate

I. Wien (26.-27.10.2015):

  1. Ann-Kathrin Pfister, Geschichte Wiens – ein Überblick
  2. Sina Roth, Wien als Hof-, Residenz- und Verwaltungssitz der Habsburger
  3. Simon Hamper, Kirchen in Wien
  4. Max Wagner, Oper meets Prater
  5. Katharina Kästel, Wiener Naschmarkt – Regionale Küche
  6. Timo Sestu, Wien als Mikrokosmos des Vielvölkerstaates (1800-1918)
  7. Dr. Manfred Scholz, Industrialisierung in Wien

II. Krakau (28.-29.10.2015):

  1. Prof. Dr. Hermann Kühn, Die Geschichte Krakaus im Überblick
  2. Prof. Dr. Hermann Kühn, Wawel als Residenz der polnischen Könige in Krakau
  3. Olga Swierk, Rynek Glowny: Handelsplätze – Marktplatz und Tuchhallen
  4. Michele Fink, Krakauer Museen und Theater
  5. Lisa Bauereisen, Polens und Krakaus Regionale Küche
  6. Simone Heyne, Krakau als Salzstadt
  7. Melissa Engelhaupt, Kazimierz: Juden in Krakau
  8. Magdalena Paschke, Das Krakauer Ghetto

III. Prag (30.-31.10.2015):

  1. Annika Bilger, Die Geschichte der Stadt Prag
  2. Renate Krause, Die Prager Burg als Residenz und Befestigungsanlage
  3. vera Zöller, Praque ecclesiastica
  4. Barbara Thum, Prags regionale Küche
  5. Dr. Manfred Scholz, Industrialisierung in Prag
  6. Bastian Greven, Die Geschichte der Juden Prags
  7. Franziska Sendner, Prags Umgebung (Karlstein, Theresienstadt, Kuttenberg)

Eindrücke und Bilder aus Wien:

Blick aus dem Kolpinghaus in Wien.

Referat in der Hofburg.

Referat auf dem Wiener Stephansplatz.

Der Stephansdom in Wien.

Riesenrad auf dem Wiener Prater.

Eindrücke und Bilder aus Krakau:

Referat auf dem Krakauer Hauptmarkt (Rynek Glowny).

Blick auf die Krakauer Tuchhallen (Sukiennice) auf dem Marktplatz.

Blick von den Tuchhallen aus auf Marktplatz und Marienkirche (Kosciol Mariacki).

Innenhof der Krakauer Jagiellionen-Universität.

Mechanisches Uhrwerk mit einem Umzug von beweglichen Figuren der Jagiellionen-Universität.

Blick auf die Kathedrale auf dem Burgberg (Wawel).

Miniatur des Wawel, mit Kathedrale, Schloß und anderen kirchlichen sowie weltlichen Bauten und Befestigung.

Eindrücke und Bilder aus Prag:

Blick aus dem Hostel Arpacay Backpacker auf u.a. das Schwarzenberg Palais.

Blick von der Karlsbrücke in Prag.

Blick auf die Prager Karlsbrücke.

Gemeinsames Abendessen im Kloster Breunau.

Detailansicht des Veitsdom in Prag.

Ansicht der Karlsbrücke.

Prager Stadtansicht von der Moldau aus.

Studentische Kommentare zur Exkursion:

  • „Ich fand die Exkursion sehr gut und lehrreich. Vor allem die Möglichkeit drei interessante Städte in so kurzer Zeit kennenzulernen hat mir gefallen. […] In Wien hat mich persönlich das Sissi-Museum positiv überrascht, denn dieses hätte ich wahrscheinlich alleine nicht besucht, es stellte sich jedoch auch für mich als sehr interessant und gut präsentiert heraus.“
  • „Die Exkursion hat sich sehr bewährt und meine Erwartungen vollkommen erfüllt. Neben der inhaltlichen Vertiefung vor Ort und der Zeit zur selbständigen Erkundung der Städte, ergab sich eine angenehme Gruppendynamik, die mitunter zu engagierten Diskussionen führte.“

Im Rahmen der vielfältigen Forschungs- und Arbeitsgebiete entstanden und entstehen an unserem Lehrstuhl zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten. Die Bandbreite reicht dabei von Bachelor-, Master-, Magister- und Zulassungsarbeiten studentischer Provenienz bis hin zur Darstellung wissenschaftlicher Qualifikationsschriften (Promotion/Habilitation).
Das Oberseminar, während des Semester dienstags um 18.00 Uhr s.t., bietet dafür eine Plattform des Austausches und der Diskussion sowie ferner Information für interessierte Gasthörer der Landesgeschichte. Regelmäßige Vorträge auswärtiger Referentinnen und Referenten bereichern das Oberseminar thematisch zusätzlich.

Gastvortrag Fr. Dr. Deusel am 02.12.2014.

 

FrankenColloquiumWS1819

Programm des Oberseminars im Sommersemester 2018

Programm des Oberseminars im Wintersemester 2017/18.

Programm des Oberseminars für das Sommersemester 2017.

 

Herzliche Einladung zu den nachfolgenden Vorträgen!

23. Oktober 2018 Franen wird zu Bayern. Umbruchprozesse am Beipel der Stadt Altdorf bei Nürnberg

Referent: Maximilian Leonhardt

 

 

6. November 2018

 

Mittelfränkische Klöster im Strudel der markgräflichen Reformation

Referent: Lukas Hoffmann

 

 

20. November 2018

 

 

Eine kleine fränkische Reichsstadt im Dreißigjährigen Krieg. Der Fall Weißenburg am Nordgau

Referent: Max Wagner

 

 

11. Dezember 2018

 

 

 

Gestaltete Erinnerung. Die pfalzgräfliche Sepulkralkultur in der Oberen Pfalz

Referentin: Dr. Carola Fey (Gießen)

 

 

18. Dezember 2018

 

 

Hilfe es brennt! Brandgefahr und Feuerpolicey im Franken in der Frühen Neuzeit

Referentin: Marina Heller, M.A.

 

 

8. Januar 2019

 

 

Aus Franken in die Welt – Reiseberichte Nürnberger Patrizier in der Frühen Neuzeit

Referent: Lisa  Bauereisen, M.A.

 

22. Januar 2019

 

 

 

Neunkirchen am Brand – Genese einer fränkischen Ortsgeschichte

Referent: Marc Holländer, B.A.

 

 

29. Januar 2019

 

 

Zeitenwende im Süden – Oder: Wann endete das Mittelalter und wann begann die Neuzeit? Eine landesgeschichtliche Analyse

Referent: Prof. Dr. Wolfgang Wüst

Ort: KH 1.016, Kollegienhaus, Universitätsstr. 15

 

 

Exkursion 2017

„Exkursion nach Prag“. Teilnehmer der Hauptseminare „Nürnberg und Prag. Die Beziehungen zweier europäischer Reichs- und Residenzstädte in Mittelalter und früher Neuzeit“ sowie „Industrialisierung und Urbanisierung im 19. und 20. Jahrhundert. Fallbeispiele aus der Region“ besuchten vom 4.-7. Dezember 2017 die Stadt Prag. Einen Kurzbericht und Bilder zur Exkursion finden Sie hier: Bericht-Exkursion-Prag

Exkursion 2015

„Tore zur Stadt- und Landesgeschichte: Wien – Krakau – Prag“. Innerhalb von sechs Tagen besuchte der Lehrstuhl für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Oktober des WS 2015/2016 die Städte Wien, Krakau und Prag. Bericht, Kommentare und Bilder zur Exkursion finden Sie hier.

 

Exkursion 2014

„Mittelmeer-Regionen im Vergleich: Friaul-Julisch Venetien (Triest) und Kroatien“ – Reisebericht zur Exkursion des Lehrstuhls für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg im Sommer 2014
Grafiken von Dr. Manfred Scholz

Für die regelmäßige Förderung unserer Exkursionen durch die Freunde und Förderer der Geschichtswissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg e.V. danken wir sehr herzlich.

Ältere Exkursionsberichte

Exkursionsbericht 2002

Exkursionsbericht 2003

Exkursionsbericht 2005

Exkursionsbericht 2006

Exkursionsbericht 2007

Exkursionsbericht 2008

Exkursionsbericht 2009

Exkursionsbericht 2010

Exkursionsbericht 2012

Exkursionsbericht 2013

Links

Archive

Vereine

Materialien

Das folgende Muster für ein Deckblatt sowie ein mögliches Inhaltsverzeichnis soll Ihnen einen Überblick geben, wie eine „saubere“ schriftliche Hausarbeit auszusehen hat.

Berücksichtigen Sie für Rechtschreibung und Interpunktion die sog. Neue Deutsche Rechtschreibung, wie sie beispielsweise der Duden in seiner aktuellen Auflage nachschlagbar macht.

Ferner berücksichtigen Sie – insbesondere für das Zitieren – die Lerninhalte des Propädeutikmoduls auf StudOn!