Navigation

Personen und Kontakte

Lehrstuhlinhaberin

Wissenschaftliches Personal

Helen Wagner, M.A.

Kochstraße 4
91054 Erlangen

PD Dr. Bettina Brockmeyer

Kochstraße 4
91054 Erlangen

 

Sekretariat

 

Doktorand*innen

Corinna Schattauer

Kontakt: corinna.schattauer@fau.de

Corinna Schattauer nimmt vom 01.03.-31.10.2021 ein Doktorand*innen Stipendium des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte in Mainz wahr, um dort ihre Dissertation abzuschließen.

Weibliche Handlungsmacht und Mobilität.

Kommerzielle Schönheitskonkurrenzen in Deutschland, 1909 – 1933

Ziel der Dissertation ist es, Erkenntnisse darüber zu erlangen, wie Frauen über die Praxis kommerzieller Schönheitskonkurrenzen in Deutschland zwischen 1909 und 1933 ihre Handlungsmöglich­keiten und Mobilitätspotentiale erweiterten und ihre Leben dadurch transnational ausrichteten. Damit leistet die Arbeit einen Beitrag zur Erforschung der transnationalen Verflechtungen Deutschlands im späten Kaiserreich und der Zwischenkriegszeit. Auf der Grundlage von Presseerzeugnissen, Reklame, Unterlagen von Konzernen und kommunalen Behörden sowie künstlerischen Verarbeitungen des Themas untersucht die Dissertation Konkurrenz-, Identitäts- und Konsumpraktiken, grenzüberschreitende Praktiken, Mobilitätspraktiken und Praktiken der Moderne als Teilaspekte des Praxiskomplexes der Schönheitskonkurrenzen. Auf diese Weise wird analysiert, wie soziale und räumliche Mobilität für die Teilnehmerinnen solcher Konkurrenzen verschränkt waren, wie mobile Frauen Vorstellungen von Lokalität, Regionalität und Nationalität prägten und wie sie gesellschaftliche Machtbeziehungen und Ordnungsstrukturen verschieben konnten. Die Arbeit zeigt, dass Frauen im späten Kaiserreich und in der Zwischenkriegszeit einerseits als Ressource für die Konstruktion von Lokalität, Regionalität und Nationalität dienten, diese Zuschreibungen aber auch als Ressource für soziale und transnationale Mobilität nutzten. Auf diese Weise werden Frauen als wichtige Akteurinnen zentraler Prozesse des Untersuchungszeitraums erkennbar: der Kommerzialisierung und Ökonomisierung von Gesellschaft sowie des komplexen Wechselspiels zwischen Nationalisierung und Transnationalisierung.

Elektra Cheliotis

Kontakt: elektra.cheliotis@fau.de

Promotionsprojekt: Erlangen als migrantischer Ort, 1945-1968

Studentische Hilfskräfte

Alexandra Janzing

Kristin Leuteritz

Julia Peters

  Brian Ringrose-Iancu

 

Die studentischen Hilfskräfte des Lehrstuhls für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte sind zu erreichen unter ng2-shk@fau.de.

 

Ehemalige Mitarbeiter

Prof. Dr. Stefan Grüner

Kochstraße 4
91054 Erlangen