Navigation

"Schlüsselbegriffe der europäischen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert"

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

ECTS-Credits: gemäß Bestimmungen der Prüfungsordnungen! ACHTUNG! Diese LV ist NUR für Modul Zeitgeschichte Sozialkunde geeignet!

  • Mo 11:30-13:00, Raum U1.031

Voraussetzungen / Organisatorisches

- Das PS wird ausschließlich für die Module „Zeitgeschichte" im Bereich der Sozialkunde angeboten. Für Studierende im Fach Geschichte ist die Veranstaltung entsprechend nicht im Angebot!
- Die Veranstaltung ist partizipativ angelegt, entsprechend wird eine Teilnahmepflicht durchgesetzt.
- Leistungsnachweis in der Veranstaltung wird über eine Kurzpräsentation sowie eine Klausur zur Pflichtlektüre erbracht. Wöchentliches Lesepensum ca. 50 bis 60 Seiten.

Inhalt

Eine Reihe von Schlüsselbegriffen dominiert die Betrachtung des 19. und 20. Jahrhunderts: Nation, Deutsche Frage, Industrialisierung, Imperialismus, Moderner Krieg, Demokratie, Faschismus, Totalitarismus, Kalter Krieg, Europa als Idee, Globalisierung u.a. Das Proseminar will sich der Beschreibung und Einordnung dieser Begriffe sowohl in der historischen Betrachtung als auch in der Forschungsdiskussion widmen. Es soll somit kein Zeitabschnitt chronologisch abgearbeitet werden, sondern eine Betrachtung des 19. und 20. Jahrhunderts in Europa über die Bearbeitung der ausgesuchten Begriffe erfolgen.

Empfohlene Literatur

Pflichtlektüre: - NONN, Christoph: Das 19. und 20. Jahrhundert. Orientierung Geschichte, Paderborn u.a. 2007 sowie die Aufsätze im Seminarplan

ECTS-Informationen

Titel

Key Concepts of European History in the 19th and 20th Century Institution Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 20