Navigation

Der geteilte Himmel. Deutsch-deutsche Geschichte in audiovisuellen Medien

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Di 16:15-17:45, Raum 01.059

Prerequisites / Organizational information

Das Seminar ist partizipativ angelegt und erfordert eine regelmäßige Teilnahme. Ergänzend zu dem Seminar findet im Anschluss an die Sitzung ein Screening zur Vorbereitung der nächsten Sitzung statt. Eine Teilnahme am Hauptseminar ist nur sinnvoll, wenn Sie auch einen regelmäßigen Besuch des Screenings einplanen.

Inhalt

Die Geschichte zweier deutscher Staaten wurde über die Jahrzehnte hinweg immer wieder in Film und Fernsehen thematisiert. Diese filmischen Narrative entwerfen je eigene Versionen dieser Geschichte und wurden oftmals Gegenstand des Anstoßes in der Beziehungsgeschichte der Bundesrepublik und der DDR. Nach 1989 waren sie Medium der Aneignung und des Konflikts um die deutsch-deutsche Geschichte. Heute sind sie Teil einer deutsch-deutschen Erinnerungskultur. Diese Entwicklung analysiert das Seminar am Beispiel zentraler Spielfilme und Fernsehserien zur deutsch-deutschen Geschichte von den 1950er Jahren bis zur Gegenwart.

Empfohlene Literatur

- Frank Bösch (Hg.): Geteilte Geschichte. Ost- und Westdeutschland 1970-2000, Göttingen 2015; - Christoph Kleßmann: Zwei Staaten, eine Nation. Deutsche Geschichte 1955-1970, 2., überarb. Aufl., Bonn 1997.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 25