Navigation

Prof. Dr. Hans-Ulrich Wiemer

  • Organisation: Department Geschichte
  • Abteilung: Lehrstuhl für Alte Geschichte (Prof. Dr. Wiemer)
  • Telefonnummer: +49 9131 85-25980
  • Faxnummer: +49 9131 85-25979
  • E-Mail: hans-ulrich.wiemer@fau.de
  • Webseite:
  • Adresse:
    Kochstr. 4 (Briefkasten 8)
    91054 Erlangen
    Raum 2.026
  • Sprechzeiten: Raum 2.026, in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung. Anmeldung erwünscht per E-Mail.
    Jede Woche Do, 14:00 - 15:00, Raum 2.026, im WS 2018/19

 

 

Funktionen intern

Sprecher des Department Geschichte

Lebenslauf

1981 – 1988 Studium der Fächer Latein, Griechisch und Erziehungswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg
1984 – 1990 Studium des Fachs Geschichte ebd.
25. Nov. 1988 Erstes Staatsexamen in den Fächern Latein, Griechisch und Erziehungswissenschaften
23. Nov. 1990 Erweiterungsprüfung im Fach Geschichte
1992/93 Graduate student am Queen’s College, Oxford
11. Feb. 1994 Promotion zum Dr. phil. durch den Fachbereich Geschichtswissen-schaften der Universität Marburg; Prädikat: „Summa cum laude“
1994 – 2000 wiss. Mitarbeiter, dann Assistent (C1) von Prof. Dr. Malcolm Errington am Seminar für Alte Geschichte der Philipps-Universität Marburg
5. Juli 2000 Habilitation für das Fach Alte Geschichte in Marburg
2001 – 2004 Hochschuldozent (C2) für Alte Geschichte in Marburg
2004 – 2006 Forschungsassistent am Historischen Institut der Universität Zürich (Kleinasien-Projekt des Lehrstuhls von Prof. Dr. Christian Marek)
2006-2010 Professor (W2) für Alte Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen
seit 1. April 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Alte Geschichte (W3) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

Preise und Auszeichnungen

  • Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes (1984-1988)
  • Promotionsstipendium der Graduiertenförderung des Landes Hessen (abgelehnt)
  • Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes (1991-1993)
  • Dissertationspreis des Marburger Unversitätsbunds e.V. (1994)
  • Gerda Henkel Fellow an der Brown University in Providence, RI (2008/9)
  • Forschungsstipendium des Historischen Kollegs für das Kollegjahr 2015/6

 

Funktionen extern

2010 – 2012 korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts
seit 2012 ordentliches Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts
seit 2012 Mitglied im Beirat der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik in München
2012 – 2018 Mitglied im Ausschuss des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
seit 2018 Mitglied im Auswahlausschuss der Alexander von Humboldt-Stiftung für die Vergabe von Humboldt-Forschungsstipendien

 

Herausgeberschaft

Mitherausgeber der Reihe „Zetemata – Monographien zur Klassischen Altertumswissenschaft“, begründet 1951 von Erick Burck und Hans Diller, im Verlag C. H. Beck

Forschungsprojekte von Prof. Wiemer

a, Forschungsschwerpunkte:

  1. Spätantike
  2. Hellenismus

b, Diversität und Globalisierung in der Antike:

  1. Sprecher der AG Kulturelle Vielfalt und Transkontinentalen Verflechtung

c, Buchprojekte:

  1. Theoderich der Große und das gotische Italien (Tagungsband in der Reihe “Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien“ beim Verlag Walter de Gruyter mit Beiträgen von zwölf Forschern aus sechs Ländern )
  2. „Brill’s Companion to Julian the Apostate“ (Herausgeberschaft, zusammen mit Stefan Rebenich), Sammelband mit Beiträgen von zwölf verschiedenen Autoren aus sechs Ländern im Verlag Brill (Leiden – Boston)
  3. „Sozialgeschichte der hellenistischen Welt“ im „Handbuch der Altertumswissenschaften“, Verlag C. H. Beck (München)

Ausgewählte Publikationen