Studieren im Ausland – ERASMUS

Das Department Geschichte pflegt zahlreiche Erasmus-Partnerschaften mit verschiedenen Universitäten in ganz Europa. Studierenden der Geschichte bieten sich damit viele attraktive Möglichkeiten für einen Studienaufenthalt im Ausland von einem oder zwei Semestern Dauer.

ERASMUS+ ist ein Programm der Europäischen Union, um u.a. den Studierendenaustausch zwischen europäischen Universitäten zu fördern. Die Förderung beinhaltet die Befreiung von Studiengebühren sowie einen Zuschuss für die durch den Auslandsaufenthalt entstehenden Mehrkosten. Es handelt sich dabei nicht um Vollstipendien.

Allgemeine Informationen zu Auslandsaufenthalten (Studium, Praktika) im Rahmen eines Fachstudiums finden Sie unter: http://www.fau.de/international/wege-ins-ausland/