Navigation

Gemeinsames Kolloquium der Lehrstühle für Frühe Neuzeit, Neueste Geschichte und Zeitgeschichte und für Neuere sowie Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas

Im Sommersemester 2020 veranstalten die Lehrstühle für Frühe Neuzeit, Neueste Geschichte und Zeitgeschichte und für Neuere sowie Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas ein gemeinsames Kolloquium. Die sechs Vorträge finden online als Zoom-Meeting statt. Die Anmeldung erfolgt über die Stud-On-Kurse zu den Oberseminaren der beteiligten Lehrstühle.

 

 

20.05.2020

 

Jan Arend (Tübingen):

Stress in Ostmitteleuropa. Erfahrungen, Praktiken, Funktionen (1970-1995)

10.06.2020 Jonas van der Straeten (Darmstadt):

Lehmbau im Betonstaat: Temporalitäten des Haus- und Städtebaus im sowjetischen Samarkand

17.06.2020 Julia Carina Böttcher (Erlangen):

Zwischen Naturforschung und Politik: Gelehrte Ärzte im Alten Reich

24.06.2020 Projektvorstellung “Coronarchiv”

(https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv/page/willkommen)

01.07.2020 Pascal Firges (München): Die Freiheit des Verbotenen? Zur Kultur der Ehe im frühneuzeitlichen französischen Hochadel
15.07.2020 Anna Valeska Strugalla (Tübingen):

Die Debatten um die Restitutions-Frage zu musealen Objekten aus kolonialen Kontexten in den 1970er und 1980er Jahren