Navigation

Theoderich-Buch von Hans-Ulrich Wiemer auf der Shortlist des WBG-Sachbuchpreises für Geisteswissenschaften

Die Mitglieder der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft, der deutsche Buchhandel sowie eine fünfköpfige Jury haben insgesamt fünf Bücher für eine Shortlist ausgewählt, die am 23. März auf der Leipziger Buchmesse präsentiert wurde. Einer dieser fünf Titel wird am 5. Juni in Berlin den „Wissen! Sachbuchpreis der WBG für Geisteswissenschaften“ erhalten. Dieser mit 40.000 Euro dotierte Preis dient als Auszeichnung für „eine deutsche Originalveröffentlichung, die einen herausragenden Beitrag zu den Geistes- oder Sozialwissenschaften leistet, anschaulich für ein breites Publikum geschrieben ist und gesellschaftlich relevante Fragen behandelt“.

Zu den fünf Büchern, die aus den Veröffentlichungen der Jahre 2017 und 2018 ausgewählt wurden, gehört das 2018 erschienene Buch „Theoderich der Große. König der Goten, Herrscher der Römer“ (München: C. H. Beck 2018) aus der Feder von Hans-Ulrich Wiemer, Inhaber des Lehrstuhls für Alte Geschichte an der FAU.

Welches Buch am Ende den Preis erhält, entscheiden erneut Mitglieder, Buchhandel und Jury. Die Abstimmung ist bereits eröffnet und läuft bis zum 10. Mai: https://www.wbg-wissen-preis.de