Navigation

Lange Nacht der Wissenschaften – „Wahres für Rares“

Das Department Geschichte beteiligt sich mit einer Aktion unter dem Motto „Wahres für Rares“ an der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften am 19. Oktober 2019.

Ob ein Stück der Berliner Mauer, eine antike Münze, ein Tauflöffel im Familienbesitz oder ein altes Brettspiel – jedes Objekt ist ein Zeugnis der Vergangenheit. Gesucht wurden vom Erbstück über den Dachbodenfund bis zur merkwürdigen Sehenswürdigkeit der letzten Urlaubsreise alle möglichen Objekte, über die Angehörige Universität und Einwohner*innen der Region gerne mehr erfahren möchten – ca.150 Zuschriften haben uns erreicht. Nach einer Auswahl und intensiven Recherchen können nun gut 20 Objekte vorgestellt werden. Nicht der monetäre Wert der Objekte, sondern ihre unbekannte Herkunft oder ihr interessanter historischer Kontext stehen dabei im Fokus. Ein Expertenteam aus Historiker*innen aller Epochen ist den Geschichten der eingesandten Objekte nachgegangen und stellt sie unter dem Motto „Wahres für Rares“ an der Langen Nacht der Wissenschaften dem Publikum vor.

Die Präsentationen finden zwischen 18 und 23 Uhr alle 45 Minuten in Hörsaal C, Kochstraße 4, 91054 Erlangen statt. Das genaue Programm finden Sie hier.