Navigation

Hinweise zu den Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/21: Weiterhin Online-Lehre

Der Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte bietet im Wintersemester 2020/2021 das in den verschiedenen Studienordnungen (FPO) des Fachs Geschichte verankerte Lehrprogramm aus dem Bereich der Mittelalterlichen Geschichte in vollem Umfang an. Das Lehrangebot finden Sie online im Vorlesungsverzeichnis.

Alle Lehrveranstaltungen werden in Online-Formaten unterrichtet. Es findet keine Präsenzlehre in den Räumen der Universität statt.

Hinweise für Studienanfänger*innen:

Für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen ist im Vorfeld eine elektronische Anmeldung über die Studienplattform „Studon“ erforderlich. Sie erhalten die Zugangsdaten zu dieser Plattform nach der Immatrikulation an der FAU zusammen mit ihren weiteren Einschreibungunterlagen.

Die Anmeldemaske für Lehrveranstaltungen des Departments Geschichte wird am Donnerstag, den 1. Oktober 2020, um 8:00 Uhr freigeschaltet. Für die erste Stunde des Anmeldezeitraums gilt Gleichberechtigung aller Anmeldungen: Alle Bewerbungen werden gesammelt und Teilnahmeplätze per Los vergeben. Danach werden weitere Anmeldungen in der zeitlichen Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Frist für die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2020/21 schließt am Tag des Semesterstarts am 2. November 2020 um 0:00 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass zahlreiche Lehrveranstaltungen einer Begrenzung der Teilnehmerzahl unterliegen. Dies betrifft insbesondere Proseminare, Übungen und Praxisübungen. In der Regel ist es hier möglich, sich auf eine Warteliste einzutragen, wenn alle regulären Teilnahmeplätze bereits ausgebucht sind. In diesem Fall besteht allerdings keine Garantie, dass Sie in den Kurs nachrücken können. Es empfiehlt sich in diesem Fall, eine Ersatzveranstaltung zu wählen. Keine Begrenzung der Teilnehmerzahl besteht für die Überblicksvorlesung Mittelalterliche Geschichte, auch hier ist aber eine Anmeldung im Vorfeld aus organisatorischen Gründen erforderlich.

Für Überblicksvorlesung und Praxisübungen bestehen keine Zugangsvoraussetzungen. Sie können diese Veranstaltungen in jedem Fall bereits im ersten Semester belegen. Die Zulassung zu Proseminaren in der Alten und Mittelalterlichen Geschichte ist hingegen für Studierende der Studiengänge Bachelor of Arts und Lehramt Gymnasium an den Nachweis von Lateinkenntnissen geknüpft. Es besteht die Möglichkeit, diese Sprachkenntnisse studienbegleitend zu erwerben: Nähere Informationen zum Angebot finden Sie hier.

Studierende aller anderen Studiengänge im Fach Geschichte müssen keine Lateinkenntnisse nachweisen, für sie bietet der Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte ein „lateinfreies“ Proseminar an. Dieses kann aber nur von Studierenden der sogenannten „nicht vertieften“ Lehramtsstudiengänge (Grund-, Mittel- und Realschullehramt) belegt werden; Studierende des BA- und des gymnasialen Lehramtsstudiengangs können diese Lehrveranstaltung nicht belegen!

Bitte beachten Sie zudem die allgemeinen Hinweise zum Studienstart im Corona-Wintersemester 2020/21 am Department Geschichte.