Navigation

Neuerschienen: Burggraf Friedrich VI. von Nürnberg und die Belehnung der Burggrafen von Nürnberg mit dem Kurfürstentum Brandenburg im Jahre 1417

Im April 2017 fand im Ansbacher Schloss eine Fachtagung statt, die sich der Belehnung Burggraf Friedrichs VI. von Nürnberg mit dem Kurfürstentum Brandenburg widmete. 600 Jahre waren seit dem Belehnungsakt auf dem Konzil von Konstanz vergangen. In den verschiedenen Beiträgen des von Mario Müller und Georg Seiderer herausgegebenen Tagungsbands werden zum einen die historischen Umstände und zum anderen die landeshistorischen Implikationen der Belehnung beleuchtet. Georg Seiderer selbst trägt zwei Aufsätze bei, „Burggraf Friedrich VI. von Nürnberg und die Belehnung der Burggrafen von Nürnberg mit dem Kurfürstentum Brandenburg 1417. Zur Einführung“ sowie „Das ‚Burggraftum‘ Nürnberg und das ‚Markgraftum‘ Brandenburg. Zur Terminologie der hohenzollerischen Fürstentümer in Franken“. Der, dem Thema inhärenten, regionalgeschichtlichen Verflechtung Brandenburgs und Frankens wird auch dadurch Rechnung getragen, dass der Band sowohl als 105. Band des „Jahrbuchs des Historischen Vereins für Mittelfranken“, als auch als 10. Band der Neuen Folge der „Schriften der Landesgeschichtlichen Vereinigung für die Mark Brandenburg“ erscheint. https://www.verlagsdruckerei-schmidt.de/produkt/tagungsband-zur-belehnung-burggraf-friedrichs-vi-von-nuernberg-und-kur-brandenburg/